Aktuelle Information

Wir möchten Sie in der gebotenen Kürze über die Maßnahmen informieren, die wir beim Triebwerk in Schwelm im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie (Covid-19) ergriffen haben. Dabei geht es uns zuallererst um den Schutz unserer Freunde des Hauses sowie die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Covid-19 ist zweifellos eine besondere Herausforderung – für die Weltgemeinschaft als Ganzes, aber auch jeden einzelnen von uns. In vielen Staaten ist das gesellschaftliche Leben in den vergangenen Tagen zum Erliegen gekommen. Sämtliche Bereiche sind betroffen.

Angst ist in diesem Umfeld jedoch ein schlechter Ratgeber. Vielmehr gilt es, alles Notwendige zu tun, um die Ausbreitung des Virus‘ möglichst wirksam einzudämmen. Wir haben uns sehr früh mit den Folgen einer Pandemie beschäftigt und einen entsprechenden Notfallplan entwickelt. So sind wir aufgestellt auch mobile Arbeitsplätze zu schaffen. Alle wichtigen Funktionen innerhalb des Unternehmens sind mit den Mitarbeitern für den Notfall abgestimmt, das schließt auch mögliche Arbeiten von zu Hause aus ein. An unseren Arbeitsplätzen in der Eisenwerk Str. 2 gelten besondere Hygienevorschriften. Geschäftsfahrten wurden streng reglementiert. All das sichert einen reibungslosen Arbeitsablauf – und begrenzt mögliche Infektionsrisiken für die Kolleginnen und Kollegen sowie deren Familien.

Sollten Sie Fragen haben, melden Sie sich bitte direkt bei uns. Ihre Ansprechpartner sind ganz normal unter den Ihnen bekannten Rufnummern und E-Mail-Adressen zu erreichen. Unser Ladenlokal bleibt wegen den gegebenen Umständen für Laufkundschaft ab heute geschlossen. Wenn Sie vorhaben ein Fahrzeug zu bringen oder abzuholen, geschieht dies nach entsprechender Bereitstellung und nach telefonischer Absprache. Für alle Fragen und Sorgen rund um Ihre Fahrzeuge bleiben wir telefonisch oder per Mail für Sie erreichbar.

Bleiben Sie gesund!

Verstanden

VOX AUTOMOBIL

Das gab´s noch nie!

Das Triebwerk baut ein Auto, und das Fernsehen sieht zu! Zusammen mit VOX „auto mobil“ stellen wir einen VW Typ3 auf die Räder, wie es ihn kein zweites Mal gibt.

Die Story zum Umbau zeigte VOX immer Sonntags um 17.00 Uhr in der Sendung „auto mobil“ am 7.4., 14.4. und 21.04.

Wer die Sendungen verpasst hat und sie gerne noch einmal anschauen möchte: Folge 1 sowie Folge 2 und 3

KAROSSERIE: Typ 315, Baujahr 1967, Modelljahr 1968, neu lackiert in Gulfblau, komplett restauriert, umfassende Schweißarbeiten zur Aufnahme des Porsche-Motors, darunter Querträger an hinterer Schottwand des Motorraums, Umbau des Abschlussbleches auf Mittelausgang, Verbesserung der Luftansaugung, Umbau auf Innenbetankung

MOTOR: Porsche 964, Sechszylinder-Boxer, 3,6 Liter Hubraum, Einzeldrosselklappen-Anlage und Zündanlage von DTW, Edelstahl-Auspuff mit zwei Katalysatoren, mindestens 300 PS, Trockensumpfschmierung, Frontölkühler

FAHRWERK: Vorn Originalachse, hinten Umbau auf Schräglenker, Bilstein-Stoßdämpfer (MDS), Bremse vom Porsche 964 C2, Cup-Streben, 6 und 7 x 16 Fuchs, 185 und 195/55-16

TESTFAHRT in Mendig mit Walter Röhrl:

Season Opening und die offizielle Schlüsselübergabe an die glückliche Gewinnerin des Typ 3:

DANKE: Falco Hollmann, Gunter Langwieler, Walter Röhrl und an die Redaktion von „auto mobil“ für die verrückte Idee!