Aktuelle Information

Wir möchten Sie in der gebotenen Kürze über die Maßnahmen informieren, die wir beim Triebwerk in Schwelm im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie (Covid-19) ergriffen haben. Dabei geht es uns zuallererst um den Schutz unserer Freunde des Hauses sowie die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Covid-19 ist zweifellos eine besondere Herausforderung – für die Weltgemeinschaft als Ganzes, aber auch jeden einzelnen von uns. In vielen Staaten ist das gesellschaftliche Leben in den vergangenen Tagen zum Erliegen gekommen. Sämtliche Bereiche sind betroffen.

Angst ist in diesem Umfeld jedoch ein schlechter Ratgeber. Vielmehr gilt es, alles Notwendige zu tun, um die Ausbreitung des Virus‘ möglichst wirksam einzudämmen. Wir haben uns sehr früh mit den Folgen einer Pandemie beschäftigt und einen entsprechenden Notfallplan entwickelt. So sind wir aufgestellt auch mobile Arbeitsplätze zu schaffen. Alle wichtigen Funktionen innerhalb des Unternehmens sind mit den Mitarbeitern für den Notfall abgestimmt, das schließt auch mögliche Arbeiten von zu Hause aus ein. An unseren Arbeitsplätzen in der Eisenwerk Str. 2 gelten besondere Hygienevorschriften. Geschäftsfahrten wurden streng reglementiert. All das sichert einen reibungslosen Arbeitsablauf – und begrenzt mögliche Infektionsrisiken für die Kolleginnen und Kollegen sowie deren Familien.

Sollten Sie Fragen haben, melden Sie sich bitte direkt bei uns. Ihre Ansprechpartner sind ganz normal unter den Ihnen bekannten Rufnummern und E-Mail-Adressen zu erreichen. Unser Ladenlokal bleibt wegen den gegebenen Umständen für Laufkundschaft ab heute geschlossen. Wenn Sie vorhaben ein Fahrzeug zu bringen oder abzuholen, geschieht dies nach entsprechender Bereitstellung und nach telefonischer Absprache. Für alle Fragen und Sorgen rund um Ihre Fahrzeuge bleiben wir telefonisch oder per Mail für Sie erreichbar.

Bleiben Sie gesund!

Verstanden

heimliche Performance…

Aktuell restaurieren wir den eigenen 964 C2. Das Auto war beim Kauf in einem ordentlichen Zustand was die Karosserie angeht. Das Getriebe und der Motor leider total im Argen. Wir haben das Getriebe überholt und den Motor sehr aufwendig instand gesetzt. Natürlich wollte Stephan etwas mehr. Also werden wir natürlich unsere Auspuffanlage für Serien 964 montieren und haben uns etwas für die Einspritzung ausgedacht.

Getriebe

Als wir den Wagen von Mallorca importiert haben war die Technik in einem sehr schlechten Zustand. Beim Getriebe war sofort klar das wir es direkt zerlegen und reinschauen. Diese Entscheidung war absolut richtig. Jetzt erstrahlt das Getriebe in perfekter Optik und ist technisch bis ins letzte Detail auf höchstem Niveau überholt.

Wir haben den Verteiler ausgebaut, 2 VR6 Zündspulen montiert und das Steuergerät zerlegt. Nach kurzer Zeit war klar, dass das EMU Classic Steuergerät in das originale Gehäuse passt, wenn man die Platine ausgebaut und entsorgt hat. Unser Freund Peter Böllmann von No Limits Motorsport hat kurzer Hand den Kabelbaum analysiert und im Gehäuse den Originalstecker an die Emustecker adaptiert. Herausgekommen ist das der 964 jetzt mit dem originalen Kabelbaum komplett frei programmierbar ist und man es noch nicht einmal sieht.